ImpressumDatenschutz
Titelmotiv der Ausstellung, Gestaltung: Erik Kriek

Vorschau

Ausstellung
Graphic Novel mit Battle of Print
Eröffnung verschoben!

In Deutschland wurde der Comic lange Zeit als unreife Jugendunterhaltung gesehen. In den letzten Jahren hat die Kunst, Geschichten mit Bildern und Texten zu erzählen, aber ganz neue Themen und auch Adressatenkreise erobert. Die Ausstellung im Wilhelm Wagenfeld Haus stellt Entwicklungen der letzten Jahre vor und zeigt, dass Graphic Novels alles sein können: autobiographisch, assoziativ, dokumentarisch, dramatisch und komisch.
Parallel zur Ausstellung werden die Wettbewerbsergebnisse des Battle of Print zum Thema Graphic Novel präsentiert.

Die beteiligten Künstler*innen: Max Baitinger, Julia Bernhard, Larissa Bertonasco,
Nino Paula Bulling, Anke Feuchtenberger, Doris Freigofas, Jens Genehr, Anna Haifisch, Erik Kriek, Marialuisa, Peer Meter, Nina Pagalies, Martin Panchaud, Joe Sacco, Kati Szilágyi, Barbara Yelin

Alle Infos zum Wettbewerb gibt es hier

Eine Kooperation der Wilhelm Wagenfeld Stiftung mit dem Kommunikationsverband Wirtschaftsraum Bremen e.V.

 

Online-Lesungen im Rahmen des Bremer Zine Festivals

 

Donnerstag, 3.12.2020

18 Uhr: Lesung mit Jeff Hemmer
Der Comiczeichner Jeff Hemmer liest aus seinen für Amnesty International
entstandenen Comics zu Menschenrechten und sexueller Diskiminierung.

 

Donerstag, 10.12.2020

18 Uhr: Lesung mit Jörg Riechardt
Jörg Riechardt wird als Abschluss der Lesereihe im Dezember eine Weihnachtsgeschichte vorstellen

 

Die Lesungen sind auf facebook und youtube zu sehen:

facebook.com/bremerzinefestival

https://www.youtube.com/channel/UC3hB8uEM_ZMp6nIUNRqNkqw

 


I assure you that you and your work are the model case for what the Bauhaus has been after.
Walter Gropius (Brief an Wagenfeld vom 14.04.1965), Direktor des Bauhauses 1919 - 1928

Aktuell

Leider bleibt die Ausstellung geschlossen:

Die Ausstellung "Graphic Novel" mit "Battle of Print" ist zwar fertig aufgebaut, wir müssen die Eröffnung aber leider verschieben! Nach jetzigem Stand werden die Museen ab dem 1. November schließen müssen. Falls die Entscheidung revidiert wird, machen wir natürlich sofort auf!

 


Sanierungsfall Fassade des Wilhelm Wagenfeld Hauses

Es geht jetzt bald los: Nach umfangreichen Prüfungen des Landesamts für Denkmalpflege und der Materialprüfungsanstalt werden nun die nötigen Maßnahmen durch Immobilien Bremen koordiniert, um die Säulen am Portikus und die gesamte Fassade des Wilhelm Wagenfeld Hauses zu sanieren. Wir warten derzeit auf den Baustart und freuen uns sehr auf die Runderneuerung!


Adresse

Wilhelm Wagenfeld Stiftung
Wilhelm Wagenfeld Haus
Am Wall 209
D-28195 Bremen

Tel. 0049 (0) 421 33 999 33
Fax 0049 (0) 421 33 999 34

info@wilhelm-wagenfeld-stiftung.de


Öffnungszeiten

(nur zu Ausstellungszeiten)
Di. 15 - 21 Uhr, Mi. - So. 10 - 18 Uhr


Shop